Post image for Urban Gardening Manifest: Die Stadt ist unser Garten

Urban Gardening Manifest: Die Stadt ist unser Garten

by Philipp Stierand on 27. November 2014

Rund 100 Iniativen haben seit Anfang September das Urban Gardening Manifest unterzeichnet.  Beim urbanen Gärtnern geht es um mehr als um Erholung auf der eigenen Scholle.  Die Iniativen wollen unterstreichen, dass sie das gemeinschaftlichen Gärtnern als eine neue, kollektive Bewegung verstehen. Das Urban Gardening Manifest soll ihre politische Verortung zum Ausdruck bringen. weiterlesen →

Speiseräume - die Ernährungswende beginnt in der Stadt
Das Buch für den Blick über Tellerrand und Gartenzaun. Neuerscheinung. Mehr hier auf speiseraeume.de/buch

Post image for Urbane Gärten in der Stadtplanung: 34 Best Practice Beispiele

Urbane Gärten in der Stadtplanung: 34 Best Practice Beispiele

by Philipp Stierand on 13. November 2014

Ella von der Haide lief letzte Woche mit einem Stapel Blätter winkend durch den Konferenzsaal der AESOP Food Planning Konferenz im Leeuwarden: „Es ist endlich fertig!“ Gemeint war die nagelneue Sammlung von guten Beispielen mit dem Titel „Die neuen Gartenstädte: Urbane Gärten, Gemeinschaftsgärten und Urban Gardening in Stadt- und Freiraumplanung“, die Ella von der Haide im Auftrag der Münchner Stiftungsinitiative für Urbanes Gärtnern erstellt hat. weiterlesen →

Thumbnail image for Second Nature Urban Agriculture von Viljoen und Bohn. Neuerscheinung. Meilenstein.

Second Nature Urban Agriculture von Viljoen und Bohn. Neuerscheinung. Meilenstein.

5 November 2014

„Urbane Landwirtschaft ist Störfaktor und Entwicklungshemmnis!“ Diese Einstellung herrscht nicht nur in der Stadtplanung vor. „Was könnte man mit diesen tollen Flächen alles machen. Aber Kohlrabi anbauen?“ Vor 10 Jahren erschien ein Buch, das den Blick von Architektur und Städtebau auf urbane Landwirtschaft grundlegend verändern wollte. Urbane Landwirtschaft wurde in „Continuous Productive Urban Landscapes“ (CPUL) […]

weiterlesen →
Thumbnail image for Nachhaltige Mensen und Kantinen: Stadt Brighton legt Mindeststandards fest

Nachhaltige Mensen und Kantinen: Stadt Brighton legt Mindeststandards fest

16 Oktober 2014

Die Stadt Brighton and Hove hat als erste Kommune Großbritanniens Mindeststandards für öffentliche Kantinen und Mensen festgelegt. Die neuen Regeln gelten für alle Verträge zur Gemeinschaftsverpflegung über 75.000 Pfund, Standards für kleinere Verträge sind in Vorbereitung. Sie sollen nachhaltige Mensen und Kantinen sichern. „It’s a decision that will improve thousands of meals per year, will […]

weiterlesen →
Thumbnail image for Flächensuche im Ruhrgebiet: Leitfaden zur Unterstützung von Gemeinschaftsgärten

Flächensuche im Ruhrgebiet: Leitfaden zur Unterstützung von Gemeinschaftsgärten

10 Oktober 2014

Der Regionalverband Ruhr möchte bei der Suche nach Flächen für urbanes Gärtnern helfen. In einer Studie hat er jetzt Standortmerkmale für Gärten untersucht. Mit Hilfe einer Liste von Kriterien können Kommunen und Grundstückseigentümer Potenzialflächen aus ihrem Flächenbestand herausfiltern.

weiterlesen →
Thumbnail image for Wie ernähren wir unsere Städte? Zwei Veranstaltungen in Berlin suchen Antworten

Wie ernähren wir unsere Städte? Zwei Veranstaltungen in Berlin suchen Antworten

26 September 2014

Anfang Oktober gibt es gleich zwei schöne Veranstaltung in Berlin bei denen die Speiseräume eine Rolle spielen dürfen. Vom 2. bis 5. Oktober findet rund um die Markthalle Neun in Berlin das Stadt Land Food Festival statt. Neben vielen kulinarischen Events und dem Kongress von „Wir haben es satt” gibt es am 03. Oktober eine […]

weiterlesen →
Thumbnail image for Produktives Urban Gardening: 357 Tonnen Lebensmittel aus Londoner Gärten

Produktives Urban Gardening: 357 Tonnen Lebensmittel aus Londoner Gärten

12 September 2014

Im Jahr 2013 wurden in Londons Gärten 750.000 Tomaten, 300.000 Kürbisse und Zucchinis, 150.00 Äpfel, 100.000 Eier und einiges mehr produziert. Zusammengenommen waren es in den über 2000 Gemeinschaftsgärten 357 Tonnen Lebensmittel im Wert von 1,8 Millionen Euro .

weiterlesen →
Thumbnail image for Ist gutes Essen wirklich teuer? Nicht so richtig, sagt das Ökoinstitut und nennt Zahlen.

Ist gutes Essen wirklich teuer? Nicht so richtig, sagt das Ökoinstitut und nennt Zahlen.

27 August 2014

Ist gute, ökologische Ernährung bezahlbar? Das hat das Ökoinstitut Freiburg interessiert. Wie viel kostet es, wenn man sich nicht mehr konventionell sondern Bio ernährt? Was kostet der Umstieg von ungesunder Durchschnittskost zu einer von Ernährungsexperten empfohlenen Ernährungsweise? Die Antwort: Nicht viel für den Einzelnen – und für die Gesellschaft insgesamt wird es sogar billiger.

weiterlesen →
Thumbnail image for Brot und Backstein: Wer ernährt die Städte der Zukunft?

Brot und Backstein: Wer ernährt die Städte der Zukunft?

13 August 2014

Das Buch „Brot und Backsteine“ malt eine düstere Vision: den GAU des Ernährungssystems – durch Verlust von fruchtbaren Böden, Wassermangel, steigenden Rohöl- und damit steigenden Düngerpreisen auf der einen Seite, immer mehr Menschen in den Städten der Welt mit wachsenden Ansprüchen auf der anderen Seite. Das Szenario beschreibt den Zusammenbruch des globalen Futter- und Lebensmittelmarktes […]

weiterlesen →
Thumbnail image for Wissen wuchern lassen: Know-how für Gemeinschaftsgärten

Wissen wuchern lassen: Know-how für Gemeinschaftsgärten

30 Juli 2014

Urbane Gärten bereichern die Städte als grüne Oasen – und Lernorte. Städter bilden sich in diesen Gärten weiter und werden Amateur-Landschaftsbauer, -Gärtner, -Teamleiter und -Projektmanager. Das Buch „Wissen wuchern lassen“ sammelt die Erfahrungen verschiedener Berliner Projekte und vereint die Perspektive von Lehrenden und Lernenden, von Forschenden und Beforschte.

weiterlesen →