Biostadt Freiburg setzt auf regionale Selbstversorgung

Die Badische Zeitung berichtet über Freiburgs Engagement im Netzwerk Bio-Städte, dass auf der diesjährigen BioFach gegründet wurde. Mit dabei sind Städte wie München, Heidelberg, Bremen und Karlsruhe. Freiburg hat dabei für sich den Schwerpunkt Regionalität gesetzt.

“Freiburg selbst bringe sich im Netzwerk stark mit der regionalen Selbstversorgung ein, weil zu der gewachsenen Nachfrage nach Bio-Produkten immer stärker die Forderung nach regional erzeugten Lebensmitteln getreten sei. Derzeit erarbeitet das Forschungsinstitut für biologischen Landbau FIBL aus Frick in der Schweiz eine Studie über den Konsum regional erzeugter Lebensmittel in Freiburg. Sie soll im April fertig sein und der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Von dieser Studie verspreche man sich Erkenntnisse über Defizite bei regionalen Versorgungsstrukturen.”