Seit 3 Jahren bepflantzt die Stadt Andernach viele ihrer Grünflächen nicht mehr mit den klassischen Zierpflanzen, sondern nutzt das öffentliche Grün für den Anbau von Obst, Gemüse und Wildblumen. Die Essbare Stadt Andernach bietet ihren Bürgern so eine ganz neue Nutzungsmöglichkeit des öffentlichen Raums: Es wird nicht mehr nur gespielt, gejoggt oder spazieren gegangen – jetzt wird auch das Abendessen gepflückt.

Andernach ist eine Industriestadt am Rhein im Kreis Mayen-Koblenz und hat rund 30.000 Einwohner. Am Rande der Innenstadt im Stadtgraben an den Ruinen von Burg und Stadtmauer (siehe Karte unten) liegt ein räumlicher Schwerpunkt der Beete. Dieser Bereich ist auf den Fotos hier dokumentiert. Einen ausführlichen Artikel auf speiseräume.de zum Thema Essbare Stadt Andernach gibt es natürlich auch.


 

Weiterführend
Artikel auf speiseraeume.de
A video documentary from Deutsche Welle is available in English: The Edible City Andernach
W wie Wissen: Bericht der ARD und Filmbeitrag in der Mediathek
Stadtführung “Essbare Stadt” in Andernach
Rasper, Martin (2012): Vom Gärtnern in der Stadt. Die neue Landlust zwischen Beton und Asphalt. München: oekom. (speiseraeume-Besprechung)