Nachhaltige Mensen und Kantinen

Nachhaltige Mensen und Kantinen: Stadt Brighton legt Mindeststandards fest

Die Stadt Brighton and Hove hat als erste Kommune Großbritanniens Mindeststandards für öffentliche Kantinen und Mensen festgelegt. Die neuen Regeln gelten für alle Verträge...
SPR_Tlächensuche im Ruhrgebiet: Leitfaden zur Unterstützung von Gemeinschaftsgärten

Flächensuche im Ruhrgebiet: Leitfaden zur Unterstützung von Gemeinschaftsgärten

Der Regionalverband Ruhr möchte bei der Suche nach Flächen für urbanes Gärtnern helfen. In einer Studie hat er jetzt Standortmerkmale für Gärten untersucht. Mit...

Wie ernähren wir unsere Städte? Zwei Veranstaltungen in Berlin suchen Antworten

Anfang Oktober gibt es gleich zwei schöne Veranstaltung in Berlin bei denen die Speiseräume eine Rolle spielen dürfen. Vom 2. bis 5. Oktober findet...
Produktives Urban Gardening: 357 Tonnen Lebensmittel aus Londoner Gärten

Produktives Urban Gardening: 357 Tonnen Lebensmittel aus Londoner Gärten

Im Jahr 2013 wurden in Londons Gärten 750.000 Tomaten, 300.000 Kürbisse und Zucchinis, 150.00 Äpfel, 100.000 Eier und einiges mehr produziert. Zusammengenommen waren es...
Ist gutes Essen wirklich teuer?

Ist gutes Essen wirklich teuer? Nicht so richtig, sagt das Ökoinstitut...

Ist gute, ökologische Ernährung bezahlbar? Das hat das Ökoinstitut Freiburg interessiert. Wie viel kostet es, wenn man sich nicht mehr konventionell sondern Bio ernährt?...
Brot und Backstein: Wer ernährt die Städte der Zukunft?

Brot und Backstein: Wer ernährt die Städte der Zukunft?

Das Buch „Brot und Backsteine“ malt eine düstere Vision: den GAU des Ernährungssystems - durch Verlust von fruchtbaren Böden, Wassermangel, steigenden Rohöl- und damit...
Wissen wuchern lassen: Know-how für Gemeinschaftsgärten

Wissen wuchern lassen: Know-how für Gemeinschaftsgärten

Urbane Gärten bereichern die Städte als grüne Oasen – und Lernorte. Städter bilden sich in diesen Gärten weiter und werden Amateur-Landschaftsbauer, -Gärtner, -Teamleiter und...

Die „Lücke” in Weimar: vollrecyceltes Pop-up-Restaurant als Masterarbeit

Das Restaurant „Lücke” in Weimar ist eine Masterarbeit, genauer das Abschlussprojekt des Architekturstudenten Hannes Schmidt. In unzähligen Stunden und mit vielen helfenden Händen entstand...

Studie: 2,5 mal mehr Treibhausgas bei Fleischkonsum als bei veganer Ernährung

Unsere Ernährung ist für ungefähr 20% des Treibhausgasausstoßes, der durch uns verursacht wird, verantwortlich. Fleisch spielt dabei eine große Rolle: Lebensmittel (wie Soja und...

Landwirtschaft in und auf Gebäuden: Was bringt der Bauernhof auf dem...

Gemeinschaftsgärten auf Gebäuden, Treibhäuser auf Hausdächern: Weltweit versuchen faszinierende Projekte in luftiger Höhe Landwirtschaft zu betreiben. Doch was bringen diese Dachfarmen für die Stadt?...

Werkhof Neun: Kommt das Zentrum für die kreativen Berliner Lebensmittelhandwerker?

Die Lebensmittelwirtschaft gilt in der Wirtschaftspolitik als unsexy – man schmückt sich lieber mit Strategien für High-, Bio- oder Nanotechnolgien. Wieso eigentlich? In Berlin...

Aquaponik: Fischzucht und Gemüsebau auf den altindustriellen Flächen des Ruhrgebiets

Rolf Meinecke erntet Mangold für sein Abendessen. Er tut das nicht auf einem Feld oder in einem Schrebergarten, sondern in einer Aquaponik-Anlage in einem...