Food and Cities und nachhaltige Entwicklung

Das Büro für Ernährungspolitik der Stadt Mailand und die Barilla Foundation haben zusammen mit vielen Autoren ein Buch zum Zusammenhang von städtischer Ernährung und nachhaltiger Entwicklung veröffentlicht. Das Fazit von „Food & Cities“: Es geht nicht ohne. Die nachhaltige Entwicklung auf globaler Ebene braucht städtische Ernährungspolitik. Das Buch zeigt die Netzwerke, Akteure und Best Practise Beispiele. Die gesammelten Erfahrungen führen die Autoren in Handlungsempfehlungen zusammen.

„This volume is the joint effort of 71 co-authors, including scholars, food policy officers, representatives of international organisations and civil society organisations. These players contribute to the development of urban food systems in different parts of the world by implementing actions and facilitating the dialogue and transfer of knowledge between cities. All these efforts are pivotal in promoting the transformation of urban food systems and in making Cities „hubs“ of sustainable development. By taking a holistic and inclusive approach, this publication aims to spread solutions and spur interest and commitment to action in other cities too: Milan, New York, Ouagadougou, Rio de Janeiro, Seul, Sidney, Tel Aviv.“